Home
Blog
Gästebuch
Familie
Freunde
Laufanfänger
Geocaching
 Laufen, mein Hobby
Jahre in Tabellenform
Schönste Läufe
ESV Minden
Alle Streak
Tagebuch 2019
April 2019
Tagebuch 2018
Tagebuch 2017
Tagebuch 2016
Tagebuch 2015
Tagebuch 2014
Tagebuch 2013
Tagebuch 2012
Tagebuch 2011
Tagebuch  2010
Tagebuch 2009
Tagebuch 2008
Tagebuch 2007
Tagebuch 2006
Tagebuch  2005
Tagebuch 2004
Laufberichte 2017
Laufberichte 2014
Laufberichte 2013
Laufberichte 2012
Laufberichte 2011
Laufberichte 2010
Laufberichte 2009
Laufberichte 2007
Laufberichte 2006
Laufberichte 2005
Laufberichte 2004
Laufberichte 2003
Laufjahre u. Sonstiges
Multimedia  "Laufen"
Schmunzelseite
Bilder
Privat
Links
Impressum
  
 


23.04.2019

Ich will doch mal wieder etwas von mir hören lassen. Anfang des Jahres bemerkte ich wieder ein wenig Kräfteschwund. Das allgemeine Befinden wurde immer schlechter. Ende Januar schaffte ich noch ein paar Läufe, ganz langsam, ohne jeden Leistungsdruck. Aber dieses unwohle Gefühl war schon da.

Mitte Februar war es dann schlagartig vorbei. Am vierzehnten Februar bekam ich massive Atemprobleme. Am fünfzehnten lag ich dann wieder im Herzkatheder Labor im JWK-Minden. Ein neuer Stent wurde gesetzt, der Achte. Ein Engpass wurde mittels eines Ballons geweitet. Das hat mich natürlich erst einmal wieder richtig auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht. Nach einer richtig miserablen Woche im Krankenhaus, war ich froh, endlich zu Hause zu sein. Die letzten Wochen hatte ich mich mal gesundheitsmäßig im Internet umgesehen. Dabei bin ich auf Prof. Dr. Spitz gestoßen. Sein Vortrag über Vitamin D mit dem Titel „Hype oder Hope“ fiel mir mehr oder weniger zufällig auf.  Ein Glücksfall? Ich glaube ja. Dieser „hochinfektiöse Gesundheitserreger“ ließ mich tief in die Materie einsteigen. In Deutschland gilt Dr. Raimund von Helden als der „Vitamin D“ Papst. Sein Buch „gesund in sieben Tagen“ hat mich gefesselt.  Nach seiner Methode berechnete ich meinen Vitamin D Bedarf und füllte ihn entsprechend auf. In vierzehn Tagen nahm ich 840000 I.E. auf. Natürlich mit den Co Faktoren wie Vitamin K2mk7 und 800 mg Magnesium in elementarer Form. Mein aktueller Vitamin D Wert liegt bei 67,1 ng/ml. Bei meiner Krankengeschichte strebe ich einen Wert von 90 ng/ml an.

Nach vierzehn Tagen waren meine ganzen Knochen und Gelenkschmerzen verschwunden. Ich konnte mühelos morgens nach dem Aufstehen die Bettdecke gerade ziehen, ohne Schmerzen im Rücken. Ich fühle mich wie neu geboren. Bis heute habe keinerlei Beschwerden mehr am Bewegungsapparat.

Bei meinen Recherchen traf ich auch auf Dr. Leonard Coldwell Man mag über ihn denken, was man will. Ich habe mir sein Buch bestellt „Stress die Hauptursache aller Krankheiten……und die einzige Antwort darauf.“  Wer das gelesen hat, sieht erst einmal, was der Stress wirkliche bedeutet und wie gefährlich er für alle ist. Gerade bei mir als Hypotoniker ist es besonders wichtig, aus dem mentalen Stress zu kommen. Dank der perfekten Anleitung aus dem Buch wurden mir alle Ängste genommen, die so oft meinen Blutdruck ansteigen ließen und mir jegliche Energie raubten.

Mit Ulrike und den Hunden wandere ich jeden Tag mindestens die vier Kilometer Runde am Gevattersee und wir freuen uns, wie schön grün alles wird und wie die Natur zu neuen Leben erwacht. Auch Raika und Rony machen uns so viel Freude. Rony richtiges Energiebündel der sich besonders über spielfreudige Kumpels freut und mit ihnen auch gerne mal ausbüchst, um die Welt zu erkunden. Aber den Weg zurück hat er bis jetzt immer noch gefunden.

So langsam kribbeln die Füße und wenn es gesundheitlich so weiter geht, dann bin ich bald auch wieder läuferisch unterwegs.

Dann schreibe ich hier auch wieder regelmäßig.

Liebe Grüße an alle Leser, Freunde und Bekannte.