Home
Blog
Gästebuch
Familie
Freunde
Laufanfänger
Geocaching
 Laufen, mein Hobby
Jahre in Tabellenform
Schönste Läufe
ESV Minden
Alle Streak
Tagebuch 2018
Tagebuch 2017
Tagebuch 2016
Tagebuch 2015
Tagebuch 2014
Tagebuch 2013
Tagebuch 2012
Tagebuch 2011
Tagebuch  2010
Tagebuch 2009
Tagebuch 2008
Tagebuch 2007
Tagebuch 2006
Tagebuch  2005
Tagebuch 2004
Laufberichte 2017
Laufberichte 2014
Laufberichte 2013
Laufberichte 2012
02.09.2012 Wesergebirge
1. Helenensee Ultra
10.06.2012 Wiehengebirge
09.06.2012 Schaumburg
07.06.2012 Wiehengebirge
03.06.2012 Schaumburgerwald
02.06.2012 Bückeberg
KFT im Bückeberg
21. Gevatterseemarathon
33. Idaturmmarathon
Laufberichte 2011
Laufberichte 2010
Laufberichte 2009
Laufberichte 2007
Laufberichte 2006
Laufberichte 2005
Laufberichte 2004
Laufberichte 2003
Laufjahre u. Sonstiges
Multimedia  "Laufen"
Schmunzelseite
Bilder
Privat
Links
Impressum
  
 


Relativ kurzfristig verabredeten sich Renate, Michael und ich für einen Lauf im Wiehengebirge. Dort waren wir als Wesergebirgsläufer noch nicht gemeinsam unterwegs. Für mich kein unbekanntes Gebiet. Viele Jahre lang traf ich mich dort mit Horst und Rolf zum Training. Dabei erkundeten wir jeden Trail bis hin nach Lübbecke. Aber fast zehn Jahre ist es her, ob ich die alten Wege wiederfinde? Zur Vorsicht lud ich mir den Track ins Garmin, man weiß ja nie, was so passiert.

Start war hier am                    Kaiser Wilhelm Denkmal                    in Porta Westfalica.

.

Auf dem Wolfsschlucht Trail starten wir unseren Lauf. Die Schluchten rechts von uns sind schon beeindruckend. Aber noch schöner finde ich immer wieder diese in den Fels gemeisselte Figur einer Frau. Sie stammt wohl aus dem 12. Jahrhundert und hat bis heute unbeschadet überlebt.

,

Kleine Beschreibung zur Figur.

.

Direkt hinter der Wittekindsburg liegt eine Startrampe für Drachenflieger. Erst auf dem Rückweg sahen wir die ersten mutigen Flieger, die ihre Geräte aufbauten. Der  Delta-Club-Wiehengebirge   hat dazu eine schöne Homepage mit Live Camera.

Immer wieder bieten sich so schöne Blicke ins Wesertal.

.

Unsere tolle Laufheimat.

.


.

Unterhalb der   Kreuzkirche. 

.

Blick nach Minden rüber.

Wir passieren die Lutternsche Egge  und nach einem langen Anstieg führt uns der Weg weiter auf den Kamm des Haddenhauser Berges. Ein wunderschöner Trail bringt uns direkt nach Bergkirchen.

Bergkirchen ist erreicht. Dieser schöne Anblick entschädigt für alle Mühen.

.

Auf dem  "Liebesweg", der heißt tatsächlich so, laufen wir weiter, passieren den Wittekindshof  und danach den Sportplatz. Von dort geht es zurück, wieder hoch zur Lutternschen Egge. Wir biegen vorher rechts ab, laufen ein Stück nach Klein Vlotho rein.

Bevor wir wieder in den Wald verschwinden, treffen wir auf dieser Koppel die beiden Pferde. Franzi kommt das nicht so ganz geheuer vor. Nach ein bischen beschnuppern kommen sie sich dann aber ein Stück näher.

An der "Langen Wand" vorbei, auf herrlchen Trail, geht es nun steil bergauf. Immer wieder wechseln sich laufen und wandern ab. Aber das macht uns überhaupt nichts aus. Es ist so schön, gemeinsam unterwegs zu sein, die Gegend zu erkunden, das Wetter zu geniessen. Was kann es Schöneres geben?

Vorbei am "Wilden Schmied" kommen wir nun dem Kaiser Wilhelm Denkmal immer näher.

Ein wunderschöner Lauf liegt hinter uns.

.

Nicht einfach die Strecke. Aber mit vielen Sehenswürdigkeiten gespickt, die einen doch über das eine oder andere Zipperlein hinweg helfen. Danke an Renate und Michael, es war wieder richtig schön, mit Euch zu laufen.

                      Hier noch eine Fernaussicht zum Kaliberg in Bokeloh.

                                                Aufzeichnung der Laufstrecke.