Home
Blog
Gästebuch
Familie
Freunde
Laufanfänger
Geocaching
 Laufen, mein Hobby
Jahre in Tabellenform
Schönste Läufe
ESV Minden
Alle Streak
Tagebuch 2018
Tagebuch 2017
Tagebuch 2016
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
Tagebuch 2015
Tagebuch 2014
Tagebuch 2013
Tagebuch 2012
Tagebuch 2011
Tagebuch  2010
Tagebuch 2009
Tagebuch 2008
Tagebuch 2007
Tagebuch 2006
Tagebuch  2005
Tagebuch 2004
Laufberichte 2017
Laufberichte 2014
Laufberichte 2013
Laufberichte 2012
Laufberichte 2011
Laufberichte 2010
Laufberichte 2009
Laufberichte 2007
Laufberichte 2006
Laufberichte 2005
Laufberichte 2004
Laufberichte 2003
Laufjahre u. Sonstiges
Multimedia  "Laufen"
Schmunzelseite
Bilder
Privat
Links
Impressum
  
 



Oktober 2016

30.10.2016

Bedingt durch die Zeitumstellung sind die Hunde und ich natürlich viel zu früh wach für einen Sonntag. Aber da ich ja heute einen Neuanfang mit Laufen probieren möchte ist es nicht verkehrt, wenn wir auch früh im Wald sind. Dann treffen wir nicht so viele Menschen, die uns ausbremsen, weil sie ein wenig schnacken wollen.

Blacky wollte noch nicht mit, Raika war aber nicht zu bremsen. Ihr ging alle wieder nicht schnell genug.

Am Gevattersee erwartete uns ein richtig schöner goldener Oktober. Die Sonne durchflutete den Blätterwald und ließ die schönsten Farben für uns erstrahlen. Ein wunderschöner Herbsttag. Der Blick auf den hintersten, versteckten See, war überwältigend. Er vertrieb den Frust der letzten lauflosen Wochen und verlieh mir ein Glücksgefühl, wie ich es schon lange nicht mehr gefühlt habe. Auch Raika blieb still neben mir sitzen und beobachtete die Umwelt.

Dann liefen wir ganz entspannt weiter. Die linke Wade fühlte sich richtig gut an. Kein Stechen oder irgendwelche Schmerzen. Es läuft wieder. Da kann ich neu durchstarten. Hoffentlich bleibt es noch ein paar Tage so schön.

Vier Kilometer, völlig schmerzfrei. Da geht noch was.


Ein Ort der Stille


13.10.206

Wir schleichen uns so durch die Tage und Wochen. Der Muskelfaserriss behindert mich immer noch ein wenig. Laufen klappt aber noch nicht wieder. Es brauch halt alles seine Zeit.

Auf der heutigen Wanderung hatten wir gleich zwei wunderschöne Erlebnisse. Das erste: Pacco, ein Hund aus der Nachbarschaft, kam uns erstmalig ohne Leine entgegen. Lange hat es gedauert, aber nun ist er frei. Freudig lief er auf uns zu und forderte sofort Raika zum Spielen auf. Dann ging die Post ab. Die Rennerei durch das Unterholz wollte kein Ende nehmen. Erst als sich beide völlig ausgepumpt neben uns zu Boden legten, kehrte etwas Ruhe ein.

Dann trennten sich unsere Wege. Wir waren ja schon auf dem Rückweg und Pacco mit Familie waren gerade erst gestartet.

Das zweite schöne Erlebnis trafen wir dann direkt am Auto an. Eine Schwanenmutter zog mit sieben Jungtieren im Schlepptau den kleinen Aue Bach stromaufwärts. Zu schön, wie schützend sie die Gruppe anführte und alle in ihrem Schlepptau blieben. Ein unvergesslich schöner Anblick.  




02.10.2019

Gestern konnten wir nur eine kleine Runde wandern. Der Hexenschuß hat Ulrike erwischt.

Aber heute ging es schon wieder besser. Bei wunderschönen Altweiber Sommer machte die Runde besonders viel Freude. Das Laub fällt jetzt so schön und bedeckt den Waldboden fast ganz. Was für eine schöne Jahreszeit.

Der Herbst ist angekommen.
Wunderschöner Morgen am Gevattersee.
Es wird Zeit, dass es mal wieder richtig regnet. Der Hexenteich ist was ausgetrocknet.
.